Freitag, 16. Februar 2018

[Geplauder], [Ich lese gerade...] und [Filmtipp]

Hey ihr Lieben,

heute war mein letzter Tag vor meinem Urlaub. Ich fahre nicht weg, verbrate nur ein wenig Resturlaub aus dem Vorjahr. Der muss bis März aufgebraucht werden, sonst verfällt er. Nun stimme ich mich ein wenig ein auf die freien Tage. 

Heute Nachmittag habe ich bereits viel in meinem aktuellen Buch gelesen
"Begraben" von Elena Sender habe ich aus dem Bücherschrank und es gefällt mir richtig, richtig gut! 
Es handelt sich um den Debütroman der Autorin, die ansonsten als Wissenschaftsjournalistin tätig ist. Das Fachwissen in dem Bereich Gehirn- und Emotionsforschung merkt man total - allerdings ist es überhaupt nicht trocken oder irgendwie langweilig. Die Hauptprotagonistin Dr. Cyrille Blake ist Neuropsychiaterin. Durch einen ehemaligen Patienten wird ihr klar, dass sie sich an Teile ihres Lebens nicht erinnern kann. Es könnte sein, dass sie in Gefahr ist - sie muss ihre Erinnerungen zurückbekommen! Also wirklich überaus spannend! Das Buch spielt in Frankreich - hätte ich von dem Nachnamen Blake nicht erwartet.

ABER nun ist erst mal Schluss mit Lesen. 
Da ich Downton Abbey mittlerweile beendet habe war ich ich eigentlich auf der Suche nach einer neuen Serie... Von der Sky-Ticket-Problematik hatte ich ja schon berichtet... Habe übrigens nun herausgefunden, dass tatsächlich ein Verfügbarkeitsdatum neben den einzelnen Folgen steht (man muss sie dafür anklicken - dann steht es da klein daneben). Also zumindest das bietet Sky. Mir ist nun aufgefallen, dass die aktuelle Staffel von Doctor Who ebenfalls wieder weg ist... Na ja... Werde mir das ganze Abo noch einmal ganz genau durch den Kopf gehen lassen. S.W.A.T. die Serie ist zwar durch die Action und Shemar Moore ganz gut zu gucken, aber ansonsten wirklich sehr flach ;)

SO KOMMEN WIR ZUM FILMTIPP.
Ich durchforstete also meine Prime-Watchlist und stieß auf einen Film, der bis vor Kurzem noch eine Zuzahlung erforderte: 

"Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie"
Den wollte ich mir merken, denn ich habe das Buch gelesen. MEINE REZENSION FINDET IHR HIER. Kurz: Es hat mir sehr gut gefallen! Nun werde ich mir den Film anschauen und bin überaus gespannt, ob er mich auch überzeugen kann.
Da das Buch schon echt lange her ist, bekomme ich vermutlich kein "book vs. movie" mehr zusammen. Kann mich nämlich nich so richtig gut dran erinnern... Aber vielleicht hilft mir diese Tatsache ja bei der Akzeptanz der filmischen Umsetzung :) Wir Leser sind ja doch viel kritischere Buchverfilmungsabnehmer.

Wünsche euch schon mal ein ganz tolles Wochenende!

Mittwoch, 14. Februar 2018

[Serienmittwoch] Sky Ticket nervt!

Heute zum Serienmittwoch möchte ich ein wenig jammern. 

Letzte Woche habe ich euch ja einige Serien vorgestellt, die ich derzeit schaue (KLICK). Zwei davon sind nur über Sky Ticket verfügbar. Nun habe ich aber unbedingt Downton Abbey beenden müssen (gestern habe ich die letzte Folge gesehen und finde das Ende sehr gelungen!). Heute wollte ich nun Staffel 1 von Colony weiterschauen... Ja, ich wollte... Aber Sky hat aus welchen Gründen auch immer die erste Staffel aus dem Programm genommen - wohlgemerkt ohne vorher eine Warnung bzw. Zeitangabe der Verfügbarkeit zu vermerken. Hätte ich das vorher gewusst, wären die 5 restlichen Folgen schnell geschaut worden.

Von Sky Ticket bin ich ohnehin nicht sonderlich angetan. Der Aufbau der Seite ist unterirdisch. Man findet als Serienjunkie fast nichts. Die Merkliste ist sehr umständlich, weil jede Folge einer Staffel einzeln dort landet - mit Titel, nicht Staffel+Folgenzahl. Ständig muss man diesen doofen PIN eingeben und er prüft, ob ich auch wirklich ich bin... UND ich kann es nicht auf dem Samsung Smart TV schauen, weil dort die App nicht verfügbar ist. Die sollten sich echt mal anschauen, wie Prime Instant Video und Netflix das gelöst haben - nämlich deutlich besser... 10,-€ im Monat wären schon okay, wenn die Auswahl der Serien auch ein bisschen verfügbar bleibt. TWD ist übrigens auch schon wieder raus.

Weiß ehrlich gesagt auch gar nicht, warum ich das nicht schon gekündigt habe... Ach ja, wegen Serien wie Colony. Tja, so viel dazu...

Bin jedenfalls richtig stinkig. Jetzt mit Staffel 2 weitermachen ist völlig sinnfrei... Habe nun noch die neue Folge von "The Gifted" geschaut und überlege nun, was ich gucke...

Habt ihr Erfahrungen mit Sky Ticket gemacht? Geht es euch ähnlich oder mögt ihr das Angebot und den Seitenaufbau?

Dienstag, 13. Februar 2018

[Rezension] "Wenn die Nacht verstummt" von Linda Castillo

Inhalt:
Die Hassverbrechen auf die amische Bevölkerung im Revier des Chiefs Kate Burkholder nehmen immer weiter zu. Nun wurden sogar Schafe mitten auf der Weide bestialisch abgeschlachtet. Als Kate zu einem Unfall zu einer amischen Familie gerufen wird, deutet jedoch nichts auf ein Verbrechen hin. Mutter, Vater und Onkel von 4 Kindern sind in die Jauchegrube gefallen umd an den Gasen erstickt... Gibt es vielleicht doch einen Zusammenhang?

Erste Sätze:
"Die Hunde würden ein Problem sein. Letzte Woche war er zweimal hier vorbeitgefahren, ohne Licht und mit offenem Fenster, beobachtend, lauschend - planend. Von der Straße aus hatte er sie bellen hören und das obere Ende des Maschendrahtzauns um ihren Zwinger gesehen."

Cover/Aufmachung:
Schön düster, passend zum Thema. Außerdem sieht man oben rechts eine Buggy - das traditionelle Gefährt der Amischen. 

Meine Meinung:
Zum Schreibstil und den Charakteren werde ich zu diesem 3. Teil nichts mehr groß schreiben. Meine bisherigen Rezensionen sind unten in der Reihen-Auflistung verlinkt. 

Donnerstag, 8. Februar 2018

[Neuzugänge] Der eine sortiert aus, der andere nimmt auf...

... oder wieso schon wieder so viele Bücher bei mir eingezogen sind (und das kurz vor meinem Geburtstag).


Die Freundin einer Freundin wollte Platz schaffen. Eine gigantische Liste von aussortierten Büchern war die Folge... 9 davon wurden mir mir erwählt und dürfen nun hier einziehen.

Bin schon sehr gespannt. Vor allem war ich sehr glücklich, über die vielen Dean-Koontz-Bücher. Mein erstes Buch von ihm war "Intensity" - und das hat mich so richtig gefesselt! (meine Rezension).

Die Inhaltsangaben füge ich unten noch ein.

Im Hintergrund des obigen Fotos kann man schon mein neues Bücherregal erahnen. Mir gefällt das richtig gut. Ein bisschen Platz ist sogar noch. 

Mittwoch, 7. Februar 2018

[Serienmittwoch] Bunt gemischte Empfehlungen

Meine heutigen Serienvorschläge sind ziemlich unterschiedlich, aber dennoch alle sehr gut!


"Downton Abbey"
Prime - Staffeln I bis XI


Worumg geht es?
Die Serie spielt Anfang des 20. Jahrhunderts in England, also kurz vor dem ersten Weltkrieg. Die Handlung dreht sich um die adelige Familie Crowley und dem Personal (also Diener, Kammerzofen und Köchinnen) im riesigen Herrenhaus Downton Abbey. Nachdem der Erbe der Familie auf der Titanic stirbt, tritt an seine Stelle ein unbekannter Cousin. Dieser sollte möglichst die älteste Tochter der Crowleys, die eitle Mary, heiraten...

Warum gucken?
Ich weiß, es klingt wirklich öde. Aber das ist es ganz und gar nicht! Die versnobte Art der Familie Crowley und deren Selbstverständlichkeit, sich nicht einmal selbst anzuziehen, ist wirklich wie aus einer anderen Welt. Aber alle sind auch auf ihre Art sympathisch. Das Ganze ist wirklich unterhaltsam!
Natürlich geschehen schöne Dinge sowie Schicksalsschläge. Ich bin nun in Folge 1 der fünften Staffel und suchte das ganze nur so weg 😜
Mein absoluter Lieblingscharakter ist die Granny - die haut immer Sprüche raus! Unfassbar!

"Colony"
Sky Ticket (ja, das habe ich auch... 🙈)



Worum geht es?
Eine Familie in Los Angeles versucht, nur zu überleben, nachdem eine Invasion von Außerirdischen alles verändert hat. Will und seine Frau Katie verloren bereits einen Sohn - sie haben keine Ahnung, wo er ist und wie es ihm geht. 
Zwei Fronten kämpfen gegeneinander. Die Kollaborateure und der Widerstand...

Warum gucken?
Also ich habe jetzt gerade erst angefangen - bin bei Folge 3 der ersten Staffel und es gefällt mir sehr gut bislang! Finde es sehr spannend. Die Art und Weise, wie die Menschen gegeneinander ausgespielt werden, erinnert mich sehr an die Nazi-Zeit. (Denke, dass wird auch so gewollt sein - einige Szenen waren schon recht krass angelehnt). 
Science Fiction ist nicht jedermanns Sache - aber meine auf jeden Fall. Die ist für mich sehr vielversprechend. 
Außerdem ist Josh Holloway aka Sawyer ("Lost") tatsächlich immer noch so scharf wie früher 😝
 
"Young Sheldon"
free TV - Pro 7 (wöchentliche Folge in der 7TV-App)


Worum geht es?
Sheldon Cooper ist wohl eine der großartigsten Charaktere bei "The big bang theory". Ein sehr guter Grund, eine Serie nur um ihn zu machen. Und zwar im Alter von gerade einmal 9 Jahren. Bereits damals hatte er einige Marotten und war viel klüger als alle anderen (was er natürlich jedem auch sagt). 
Warum gucken?
Ich finde die Sitcom wirklich sehr gelungen. Die Darsteller, allen voran Iain Armitage als Sheldon, machen ihren Job wirklich super! Es ist wirklich witzig! So findet der TBBT-Fan auch noch heraus, wie manche Phobien überhaupt erst entstanden sind - einfach herrlich. Der erwachsene Sheldon leitet teilweise aus dem Off die Handlung an. Ich mag es.
"The Gifted"
Sky Ticket



Worum geht es?
Die Serie spielt im X-Men-Universum. Allerdings einer Zukunft, in der die Helden selbst verschwunden sind. Menschen mit Superkräften gibt es jedoch noch immer, doch sie werden unterdrückt und gejagt. 
Die Serie dreht sich um eine Familie. Der Vater ist selbst Polizeibeamter und eigentlich für die Fahndung nach straffällig gewordenen Mutanten zuständig. Als sein Sohn in der Schule schwer gemobbt wird, bricht jedoch seine Superkraft aus und er zerstört die ganze Turnhalle. Nun gilt er als gefährlich. Auch die Tochter der Familie hat das X-Gen. Nun sind alle auf der Flucht und tun sich mit dem Mutanten-Widerstand zusammen.

Warum gucken?
Ich habe erst die 3 verfügbaren Folgen gesehen und will nun wirklich wissen, wie es weitergeht! Finde es überaus spannend. Bin aber auch großer Fan dieser ganzen Superheldengeschichten. 
Wer die X-Men mag, wird diese Serie hoffentlich auch mögen. Allerdings geht es auch hier (ein wenig wie bei Colony) um einen Kampf zweier Parteien. Außerdem um Familie und Zusammenhalt. Klingt etwas abgedroschen - mir gefällts.

Montag, 5. Februar 2018

[Lesemonat] Mein Januar 2018

Und schon ist der erste Monat des neuen Jahres Vergangenheit... Das neue Lesejahr startete für mich auf jeden Fall sehr gut - sowohl was Quantität als auch Qualität angeht. 

Diese Bücher habe ich im Januar gelesen:

"Aquila" von Ursula Poznanski  =  425 Seiten  (****) -selbst gekauft
"Die Ladies von Missalonghi" von Colleen McCullough  =  221 Seiten  (*****) -Bücherschrank
"Wenn die Nacht verstummt" von Linda Castillo  =  331 Seiten  (*****) -selbst gekauft
"Cheese! Lang lebe die Liebe" von Sarah-Kate Lynch  =  415 Seiten  (*****) -Bücherschrank

Insgesamt 4 Bücher  =  1.392 Seiten


Einen Neuzugang hatte ich irgendwie verschwiegen - nicht absichtlich, habe einfach nicht mehr dran gedacht. Dieses Buch habe ich schon im Dezember gebraucht gekauft.

"Der Sarg" von Arno Strobel

Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt.
Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist frei, liegt in ihrem Bett. Und bemerkt die Blutergüsse und Kratzspuren an Händen, Armen und Beinen…


SuB: aktuell 23 Bücher
E-SuB: derzeit 18 Ebooks

Freitag, 2. Februar 2018

[Rezension] "Cheese! Lang lebe die Liebe" von Sarah-Kate Lynch

Inhalt:
Die beiden besten Freunde Corrie und Fee führen eine Käsefarm in Irland. Gemeinsam stellen sie den Coolarney-Käse her. Alles in Handarbeit. Sogar die Kühe werden ohne Maschinen gemolken. Die alten Männer wären viel glücklicher, wäre doch nur Corries Enkelin Abbey wieder da... 
Doch die 29jährige Abbey lebt mit ihrem Ehemann auf einer einsamen Insel. Ein entbehrungsreiches Leben, das sie gerne mit ihrer großen Liebe verbringen würde - doch der Haussegen hängt schon lange schief...
Der Investmentbroker Kit verkraftet den Tod seiner Ehefrau sowie des gemeinsamen Kindes nicht so gut. Er trinkt zu viel und nimmt Drogen, was ihn nicht nur den Job kosten wird, wenn er nicht bald etwas ändert...

Erster Satz:
"Der Princess Grace Memorial Blue stand auf dem Tisch vor Abbey und schrie danach, gegessen zu werden. Abbey lächelte wie immer verträumt, die Augen halb geschlossen, den Kopf leicht nach hinten gelegt, als wolle sie gleich eine Kerze ausblasen udn sich etwas wünschen."

Cover/Aufmachung:
Es springt einem direkt ins Auge. Das war es bei mir jedenfalls - sonst hätte ich es im Bücherschrank womöglich übersehen, was tatsächlich schrecklich gewesen wäre!!!
Am Anfang eines jeden Kapitels stehen kurze Sätze zum Entstehungsprozess und zur Herstellung von Käse. Das passte einfach perfekt zum Inhalt :)

Meine Meinung:
Ganz, ganz großartig! Bin so froh, dass ich es mitgenommen habe! Es ist ein warmherziges, ein wenig skurriles, teilweise lustiges aber auch bewegendes Buch.

Ich mochte die verschiedenen Handlungsstränge und den stetigen Wechsel. Vor allem, weil die jeweiligen Personen und ihre Lebenswege so unterschiedlich wie nur möglich waren. Die teilweisen sehr langen Sätze waren gewöhnungsbedürftig. Außerdem bleiben viele Wahrheiten lange im Dunkeln. Es wird kein Geheimnis verschwiegen oder so, einfach nur nicht erwähnt - das macht es aber auch irgendwie spannend und teilweise sehr überraschend. Mir hat das richtig gut gefallen.